Obedience für den Hund

Hundesport Obedience

Gehorsam durch Hundeerziehung und Hundetraining

Eine Hundesportart aus England, welche auch hier große Verbreitung findet ist Obedience. Der Name dieses Wortes bedeutet auf Deutsch „Gehorsam“. Ähnlich wie beim Agility gehen Hundehalter und Hund hier ebenfalls über einen Parcours, auf dem möglichst schnell und fließend mehrere Aufgaben gelöst werden müssen. Das Ziel hierbei ist es, die vollkommene Kommunikation zwischen Hundehalter und Hund herzustellen. Hier spielen auch Fragen wie Verträglichkeit mit anderen Hunden, Verhalten in Stress-Situationen und Akzeptanz von Entfernung zwischen Mensch und Hund eine Rolle. Wenn Sie einen vierbeinigen Hausgenossen haben werden Sie wissen, dass es eine der schwierigsten Aufgaben ist, den Hund ablegen zu lassen und dann weg zu gehen, wobei der Vierbeiner am Boden verharrt, bis er gerufen wird. Obedience arbeitet mit solchen Herausforderungen.

Was ist Obedience genau?

Vielleicht haben Sie die Erklärung schon gelesen, Obedience sei „die Hohe Schule der Unterordnung“. Dies ist eigentlich nicht das Ziel. Vielmehr sollte es verstanden werden als die „Hohe Schule des Vertrauens zwischen Mensch und Hund“. Bei verantwortungsvollem und professionellen Training spielen die Persönlichkeiten von Hundehalter und Hund eine fundamentale Rolle. Weder vom Menschen noch vom Vierbeiner werden besondere Fitness gefordert, weswegen diese Art des Trainings auch von älteren oder behinderten Mensch-Hund-Teams ausgeübt werden kann. Auch in der Ausbildung von Blinden-, Polizei- oder Rettungshunden spielt Obedience eine wichtige Rolle. Hundehalter und Vierbeiner lernen sich durch Blicke, Gesten oder kurze eindeutige Kommandos schnell und sicher zu verständigen.

Mein Hund gehorcht aufs Wort

Schön, wenn Sie das sagen und auch wissen können. Genau das kommt beim Obedience-Training heraus. Hund und Hundehalter lernen mit dem Hunde-Trainer, auch komplexe Aufgaben und Situationen Schritt für Schritt und erfolgreich zu lösen. Das Schöne am Hundetraining Obedience ist, dass es von qualifizierten Hunde-Trainern sehr individuell vermittelt wird. So lernt der Hund zu gehorchen, weil es ihm Freude macht und nicht, weil er Strafe fürchtet.